Institute for
OST

CAS Energieberatung in Betrieben

Netto-Null in meinem Unternehmen?

Netto-Null als Zielwert in der Wirtschaft und Gesellschaft ist seit 2019 in aller Munde. Die Netto-Null Zielen beinhalten grundsätzlich sämtliche Emissionsreduktionen entlang der Wertschöpfungskette, welche die globale Erwärmung gemäss dem Pariser Klimaabkommen auf 1.5 Grad Celsius begrenzen. Ziel ist eine weitgehende Dekarbonisierung der Wirtschaft. Unternehmen, welche sich für Netto-Null Ziele interessieren, beteiligen sich zum Beispiel an der Initiative der 'Science-Based Targets', welche u.a. von Global Compact (UN) und dem WWF ins Leben gerufen wurde.

Nebst der gegebenen Dringlichkeit zu Emissionsreduktionen ist eines klar: Das Erkennen und Nutzen von Energieeinsparpotentialen kann auch für Unternehmen und insbesondere KMUs ein entscheidender Wettbewerbsfaktor sein. Einerseits können Unternehmen durch Emissionsreduktionsmassnahmen ihre Glaubwürdigkeit stärken und Kundenanforderungen im Nachhaltigkeitsbereich erfüllen. Andererseits besteht gerade bei Prozessen und Gebäuden in vielen Unternehmen nach wie vor viel Energiesparpotential, welches zu konkreten wirtschaftlichen Einsparungen führt. Für Unternehmen kann es ein entscheidender wirtschaftlicher Faktor sein, Energieeffizienzpotentiale zu nutzen und dadurch Prozess- und Kostenoptimierungen zu erreichen.

Einsparpotentiale erkennen und Umsetzen mit dem CAS Energieberatung in Betrieben

So zeigen Teilnehmende des CAS Energieberatung in Betrieben denn in ihren Projektarbeiten auch beeindruckende Ergebnisse auf. So konnte mit einer Arbeit einem KMU aufgezeigt werden, dass durch eine optimierte Beleuchtung jährlich rund 65'000 CHF eingespart werden können. Ein anderes Unternehmen erfuhr durch die Arbeit zweier CAS-Absolventen, dass mit einer Amortisationszeit von 7 Jahren gut 15% des jährlichen Stromverbrauchs durch Massnahmen in den Bereichen Kältenetz, Befeuchtung, Wärmerückgewinnung sowie Elektromotoren eingespart werden kann.

 

Das CAS Energieberatung in Betrieben liefert wertvolle Inputs, um frühzeitig Chancen zu identifizieren und zu nutzen. Das Institut WERZ der OST bildet seit rund zehn Jahren Expertinnen und Experten in diesem Bereich aus, um Unternehmen bei der Ausrichtung in eine energieeffizientere Zukunft zu unterstützen.

Überblick der Kursinhalte des CAS Energieberatung in Betrieben

Im CAS Energieberatung in Betrieben der OST bilden Sie sich in 20 Kurstagen über ein halbes Jahr verteilt zu einer Fachperson für Energieberatungen in Unternehmen weiter und unterstützen Unternehmen somit, vorhandene Potentiale auszuschöpfen.

Im CAS Energieberatung eignen Sie sich nebst praxisrelevantem Fachwissen zur Energietechnik auch Methoden und Konzepte des Energiemanagements an. Darüber hinaus beinhaltet der Weiterbildungslehrgang betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte sowie Kommunikation. Das erleichtert den Transfer in die Praxis und bildet die Grundlage für erfolgreiche Energieberatungen.

Der berufsbegleitende und praxisorientierte Unterricht ist in fünf Module aufgeteilt: Grundlagen der Energietechnik, Energieverbrauchsanalyse und Optimierungspotenziale, Energie- und Betriebswirtschaft, Kommunikation sowie Praxistransfer.

Der letzte Block wird mit einer Projektarbeit abgerundet – wenn möglich aus Ihrem eigenen Unternehmen.

Der CAS-Lehrgang wird vom Institut WERZ der Ostschweizer Fachhochschule in Zug durchgeführt und startet im September 2022.

 

Link zur Anmeldung

Autorin

Cornelia Moser,
Institut WERZ

Überblick der Kursinhalte

Sie haben Bedarf an energietechnischem Grundlagenwissen und vertieften Aspekten der Energieeffizienz? Melden Sie sich für das Modul Grundlagen der Energietechnik an:

 

Modul 1.1: Grundlagen der Energietechnik

Themen:

Elektrotechnik: Strom, Strömungslehre: Fluide, Strömung, Thermodynamik: 1. und 2. Hauptsatz, Phasendiagramme, Kompression, Expansion

Zeitraum:

September 2022 – Oktober 2022

ECTS:

3 ECTS

Kosten:

2'300 CHF

Abschluss:

Abschlussprüfung und Zertifikat

Mehr Informationen

Sie sind an Analysen von verschiedenen Technologien und ihren Optimierungspotenzialen interessiert? Melden Sie sich für das Modul Energieverbrauchsanalyse und Optimierungspotenziale an:

 

Modul 1.2: Energieverbrauchsanalyse und Optimierungspotenziale

Themen:

Prozess: Analyse, Bewertung, Verbesserung, Elektrotechnik: Motoren, Beleuchtung, Strömungslehre/Hydraulik: Pumpen, Kompressoren, Druckluft, Thermodynamik

Zeitraum:

September 2022 – Februar 2022

ECTS:

5 ECTS

Kosten:

3’500 CHF

Abschluss:

Abschlussprüfung und Zertifikat

 

Mehr Informationen

Sie interessieren sich für die Schweizer Energiewirtschaft und Wirtschaftlichkeitsberechnung verschiedener Technologien und Optimierungsmassnahmen? Melden Sie sich für das Modul Energie- und Betriebswirtschaft an:

 

Modul 1.3: Energie- und Betriebswirtschaft

Themen:

Energiewirtschaft: Energiemarkt und Akteure, Energiegesetze in Bund, Kantonen und Gemeinden, Betriebswirtschaft: Wirtschaftlichkeitsberechnung von Optimierungsmassnahmen

Zeitraum:

September 2022 – Februar 2022

ECTS:

2 ECTS

Kosten:

1'700 CHF

Abschluss:

Abschlussprüfung und Zertifikat

 

Mehr Informationen

Sie möchten Grundprinzipien der Kommunikation gegen innen und aussen kennen? Melden Sie sich für das Modul Kommunikation an:

 

Modul 1.4: Kommunikation

Themen:

Mündliche und schriftliche Kommunikation, Beratungssituationen

Zeitraum:

November 2022 – Januar 2022

ECTS:

2 ECTS

Kosten:

1'700 CHF

Abschluss:

Abschlussprüfung und Zertifikat

 

Mehr Informationen

Sind Sie an einem Modul oder der Teilnahmen an ganzen CAS interessiert? Weitere Details und alle Informationen zur Anmeldung finden Sie unter diesem Link.