Institute for
HSR

Februar 2020

Themen dieser Ausgabe sind:

 

Energieverbrauch von Wohngebäuden: Planung versus Realität

Nicht lange ist es her, dass Schlagzeilen wie "Minergie hält versprechen nicht" oder "Gebäude benötigen mehr Energie als geplant" in den Medien zu lesen oder zu hören waren. Verschiedene Studien haben aufgezeigt, dass Gebäude mehr Energie verbrauchen als in der Planung vorgesehen. In der Fachwelt wird dieser Umstand mit dem Begriff "Performance Gap" beschrieben. Im Auftrag des Bundesamts für Energie (BFE) ist das Institut für Solartechnik SPF in Zusammenarbeit mit 3-Plan Haustechnik AG und econcept AG diesem Thema nachgegangen. Durch eine Auswertung der Heizdaten von 65 Mehrfamilienhäusern konnte ein durchschnittlicher Mehrverbrauch gegenüber der Planung von 44% nachgewiesen werden, der mehrheitlich auf abweichendes Benutzerverhalten zurückgeführt werden kann.

weiterlesen ⇒

 


 

Klimastrategien von Rapperswil bis Madrid

Wer nach dem historischen Wahlsieg der Grünen dachte, dass das Klima endlich in der Politik angekommen sei, wurde spätestens bei der UN-Klimakonferenz COP25 im Dezember 2019 in Madrid bitter enttäuscht. Ein Mitarbeiter des Instituts für Energietechnik (IET) war in seiner Rolle als Mitgründer der Nachhaltigkeitswochen vor Ort und erzählt von seinen Eindrücken und Begegnungen. Um selbst gegen den Klimawandel aktiv zu werden, baut die Hochschule für Technik Rapperswil aktuell einen Klimacluster auf. Dieser hilft Regionen, Gemeinden und Firmen, Klimastrategien zu entwickeln und umzusetzen.

weiterlesen ⇒

 


 

Algen und Phosphate in Gewässern: Ergebnisse von Bachelorarbeiten an der HSR

Gebietsweise stehen die Trinkwasserressourcen in der Schweiz aufgrund von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln sowie Überbauungen von Grundwasserschutzzonen unter grossem Druck. Zwei Studierende des Studiengangs EEU behandelten diese Problematik in ihren Bachelorarbeiten. In der ersten Arbeit wurden Feldversuche zur Überwachung der Phosphatbelastung in einer Schweizer Kläranlage durchgeführt. Phosphate in Gewässern können das Wachstum von Wasserpflanzen beschleunigen. Hier setzte die zweite Bachelorarbeit an, die in einer Versuchsanlage an der Universität in Island den Einfluss von Algen auf die Durchflussmenge und Reinigungsleistung einer Filtrationsmembran untersuchte.

weiterlesen ⇒

 


 

3000 Menschen langfristig mit sauberem Trinkwasser versorgen

Rias Stalder reiste kurz vor seinem Abschluss im Studiengang Erneuerbare Energien und Umwelttechnik nach Liberia, Westafrika, um eine energieautarke Wasserfilter-Anlage zu installieren. Künftig soll sie bis zu 3000 Menschen mit sauberem Wasser versorgen.

weiterlesen ⇒

 


 

Neuer Viertageskurs an der HSR: "Energiespeicher: Theorie und Anwendungen"

Energiespeicher sind eine Schlüsseltechnologie für die Energiesysteme der Zukunft. In der Ausbildung von Ingenieurinnen und Planern kommt jedoch das Thema Energiespeicher heute oft zu kurz, da diese in der Vergangenheit weit weniger Bedeutung hatten als heute. Mit dem zunehmenden Ausbau von Wind- und Solarstrom, aber auch mit der zunehmenden Verbreitung von erneuerbarer Wärme in Wärmenetzen, werden unsere Energiesysteme vermehrt auf Möglichkeiten zur effizienten Energiespeicherung angewiesen sein. Hier bietet das neu geschaffene viertägige Modul "Energiespeicher: Theorie und Anwendungen" an der HSR die Grundlagen, die benötigt werden, um verschiedenste Arten von Energiespeicher zu verstehen, und sowohl Kosten als auch Nutzen für verschiedenste Anwendungen zu beurteilen.

weiterlesen ⇒

 


 

Entsorgung = Ende? Entwicklung, Forschung und Weiterbildung in der Recyclingbranche

Die Schweiz wird sowohl als Abfall- wie auch als Recyclingweltmeisterin betitelt. Die Hochschule Rapperswil leistet mit dem Fachbereich Energie- und Umwelttechnik einen Beitrag zu Forschung, Entwicklung und Weiterbildung in der Entsorgungs- und Recyclingbranche. Das Institut WERZ der HSR bietet unter abfallkurse.ch praxisbezogene Weiterbildungen für Sammelstellenmitarbeitende bis Kaderpersonen und mit dem CAS Recycling und Entsorgung eine vielseitige Weiterbildung für Fach- und Führungspersonen an.

weiterlesen ⇒